Gebrauchsanweisung

Gebrauchsanweisung

Anwendung zur Benutzung der Körnerkissen

Dieses Thema möchte ich ausführlich erklären, da es nach meiner jetzt 9 jährigen Erfahrung doch sehr oft zu Anwendungsfehlern kommt.
Gerne werden Weizenkissen, Dinkelkissen, Kirschkernkissen, Rapskissen oder Traubenkernkissen wegen der guten Wärmespeicherung genommen. Sie können die Temperatur lange halten und nach und nach die Wärme an den Körper abgeben.

Traditionell werden gern Kirschkernkissen genommen. Sie haben durch die Kirschkerne eine etwas grobere Füllung. Dafür sind sie leichter als Weizenkissen, Dinkelkissen, Traubenkernkissen und Rapskissen. Wer ein sehr feine Struktur bevorzugt, sollte ein Rapskissen oder ein Traubenkernkissen wählen. Dinkelkissen werden gern genommen, wenn es ein Körnerkissen sein soll und eine Allergie gegen Weizen vorliegt. Sonst sind in der Anwendung Dinkelkissen und Weizenkissen gleich. Sie speichern unter den verschiedenen Füllungen am besten die Wärme.

Dinkelspelzkissen

Dinkelspelzkissen sind speziell als Kopfkissen gefertigt. Dinkelspelzkissen unterstützen optimal den Schulter-Nackenbereich. Dinkelspelzkissen sind keine Körnerkissen und werden nicht erwärmt. 

 

Therapiekissen und Handwärmer nur kurz erwärmen und eine Tasse Wasser dazustellen.

Körnerkissen mit Bezug haben den Vorteil, dass man den Bezug waschen kann.
 

Anleitung Wärme

Achtung! Körnerkissen beim Erwärmen nicht unbeachtet lassen, da eine Überhitzung zum Entzünden des Körnerkissens führen könnte. Die durch das Erwärmen des Körnerkissens entstehende Feuchtigkeit und der typische Geruch sind naturbedingt und tragen zur Wirkung des Kissens bei. Dennoch sollte das Körnerkissen regelmäßig gelüftet und trocken aufbewahrt werden.
 

Aufwärmen der Körnerkissen im Backofen:

  • Backofen auf ca. 100 Grad vorheizen.
  • Körnerkissen auf einen sauberen Rost legen.
  • Backpapier unterlegen.
  • Wichtig: achten Sie darauf, dass das Kissen nicht die Seiten des Backofens berührt, sonst kann es Brandflecken geben
  • Zur Sicherheit stellen Sie zum Körnerkissen eine kleine Tasse gefüllt mit Wasser in den Backofen.
  • Auf mittlerer Schiene das Körnerkissen ca. 10-15 Min. erwärmen. Die Dauer der Erwärmung hängt von der Größe/fFüllung des Kissens ab.
  • Prüfen Sie die gewünschte Temperatur des Kissens mit dem Handrücken. Jeder Backofen ist anders, also: bei der ersten Anwendung – Beobachten und die Wärmedauer überprüfen.


Aufwärmen der Körnerkissen in der Mikrowelle

  • Die Aufwärmzeit ist abhängig von der Leistung der Mikrowelle und der Größe/Füllmenge des Kissens. Bitte testen Sie anfangs mit einer kurzen Aufwärmzeit von ca. 2 min. Sollte das Kissen noch nicht die gewünschte Temperatur haben, so steigern Sie vorsichtig im 1 min. Takt, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist.
  • Bitte immer eine kleine Tasse Wasser zum Körnerkissen in die Mikrowelle stellen (Körner brauchen etwas Feuchtigkeit, um die Wärme besser speichern zu können). Nicht das Kissen mit Wasser benetzen.
  • Für die gleichmäßige Erwärmung wird das mehrmalige Wenden des Körnerkissens während der Aufwärmphase empfohlen.
  • Super Tipp: Legen Sie das Kissen in die umgedrehte Teller-Abdeckhaube. Damit verhindern Sie, dass das Kissen an die Seitwände der Mikrowelle kommt und den Drehteller bremst. 

Anleitung Kälteanwendung

Kissen in einem kleinen Beutel ins Gefrierfach legen. Hilfreich bei Migräne und Allergien. Für geschwollene Augen habe ich Augenkissen im Shop
 

Wichtig: Für die Nichteinhaltung dieser Hinweise entstandene Schäden übernehme ich keine Haftung.
 

Lagerung

Um ein Austrocknen und Verstauben zu verhindern, legen Sie die Körnerkissen am Besten in einen Beutel, falls Sie die Körnerkissen länger nicht benutzen.
Badezimmer, Duschraum, überdachte Terrasse sind Ideal um Körnerkissen vor dem Austrocknen zu schützen.



Ich habe versucht, Ihnen so viele Tipps wie möglich zu geben und wünsche Ihnen jetzt mit Ihrem neuen Körnerkissen recht gute Besserung, viel Freude und alles Gute.

Hier finden Sie die Gebrauchsanleitung zum Download als PDF.